WIE DAS HIER
FUNKTIONIERT

Dein Geschäft muss geschlossen werden, aber du möchtest deine KundInnen weiterhin mit deinen Waren versorgen?
Super, dann bist du bei uns richtig. Wir helfen dir, für deine Kundschaft sichtbar zu bleiben und zu zeigen, dass du trotz Ladenschließung weiter für sie da bist. Außerdem unterstützen wir dich dabei, kreative, neue Vertriebsmöglichkeiten zu entwickeln!

1. Trage dich auf unserer Karte ein

Registriere dich mit deinem Geschäft und Kontaktmöglichkeiten auf unserer Homepage. Fülle dazu einfach das Anmeldeformular aus.

2. Komm mit den Kunden in Kontakt

Wir listen deinen Laden und dein Angebot auf unserer interaktiven Karte. Die Kunden können dich Kontaktieren und du sie beraten,

3. Verkaufen, Zahlen, Liefern

Wie genau das abläuft bestimmst natürlich du. Wir haben aber ein paar Wege und Tipps zusammengestellt, wie das funktionieren kann. Und wir arbeiten an mehr.

Brauche ich einen Onlineshop?

Nein! Wir wollen gerade denen helfen, die ihren Hauptumsatz (>50%) nicht schon vor der Krise online gemacht haben. Wenn du einen Online-Shop hast, dann kannst du den natürlich gerne verlinken. Aber auch ein Facebook-Profil oder ähnliches tut es.

Wie kaufen die Leute bei mir?

Da gibt es viele Wege, was genau bei dir am meisten Sinn macht und am besten funktioniert liegt natürlich an deinem Geschäftsbereich und deinen Vorlieben in der Kommunikation.

Das Wichtigste: Gib Kontaktdaten an, über die deine KundInnen dich erreichen können. Das kann per Telefon, E-Mail oder auch einen Messenger-Dienst (z.B. Facebook oder Whatsapp) sein.

Ob du dann telefonisch berätst, Video-Chat (z.B. Skype oder Google-Hangouts) nutzt, dein Sortiment für die Website oder Facebook fotografierst, ... es gibt viele Wege.

Wir wollen in den nächsten Tagen auch ein paar davon hier vorstellen.

Umtausch?

Auch in Corona-Zeiten bleibt das Umtausch- und Widerrufsrecht weiter bestehen. Sollte ein(e) KundIn ein Produkt zurückgeben wollen, versucht gemeinsam einen Weg der kontaktlosen Rückgabe zu finden. Vielleicht bietest du an, dass die Sendung postalisch an euch zurückgesendet wird oder ihr verlängert die Rückgabefrist.

Fragen rund um die Lieferung

Wer organisiert die Lieferung und wie funktioniert das?

Du und dein Team sind für die Auslieferung der Waren verantwortlich.
Deine KundInnen bestellen per Mail, Telefon oder Messenger ein oder mehrere Produkte bei euch, ein Teammitglied schwingt sich zum Beispiel klimafreundlich aufs Fahrrad und bringt die Ware zur Lieferadresse. Bitte verpacke die Lieferung so, dass sie vor der Haus- oder Wohnungstür abgelegt werden kann.

Darf ich Liefergebühren erheben?

Na klar! Wir empfehlen dir außerdem, eine Mindestbestellsumme anzugeben, damit sich die Lieferung für dich auch lohnt.

Muss ich jeden Tag ausliefern?

Schau wie du Lieferungen in deinen Alltag integrieren kannst und kommuniziere diese Regeln mit deinen KundInnen. Wir glauben jeder hat aktuell Verständnis, wenn es etwas länger dauert.

Ich kann nicht selbst ausliefern. Was kann ich tun?

Derzeit ist es kein Problem, mit einem Paketdienst deiner Wahl zu liefern. Die meisten Paketdienste bieten eine Möglichkeit, Sendungen online zu frankieren und sie abholen zu lassen. So musst du dich nicht ins Getümmel stürzen.

Wir denken gerade aber auch darüber nach, wie wir dich mit freiwilligen Paketboten zusammenbringen können.

Und zum Schluss das liebe Geld

Wie kann bezahlt werden?

Bitte verzichte auf Grund des Infektionsschutzes auf die Geldübergabe an der Tür. 

Du solltest deine Ware bezahlen lassen, bevor die Bestellungen ausgeliefert werden. Um dich und deine KundInnen vor einer Ansteckung zu schützen, empfehlen wir eine kontaktlose Zahlung zum Beispiel per Paypal. 

Paypal ist ein Dienst, mit dem du Online Geld senden und empfangen kann.  

Du hast kein Paypal? Die Einrichtung und Bedienung ist nicht schwierig, wir erstellen noch einen Leitfaden, wie es geht.  Alles weitere erfährst du unter paypal.com.

Kostet mich die Auflistung hier etwas? Nein.

Die Nutzung von supportsmallbusiness.de ist kostenfrei. Unser Ziel vor allem eins: In der Coronakrise helfen, unterstützen und unseren Schritt dazu beitragen, dass auch wenn die Krise überstanden ist, noch lebendige Innenstädte existieren, mit den kleinen Läden, die wir so lieben. 

Wie du uns und unsere Arbeit dennoch unterstützen kannst, erfährst du hier.

Scroll to top